Discussion:
Erdung messen?! (Laienfrage)
(zu alt für eine Antwort)
Tom H. Lautenbacher
2011-10-17 12:24:30 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo liebe Elektrotechniker,

ich habe zwei Fragen bezüglich der "Erdung" von technischen Geräten:

1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des
Haupt-Sicherungskastens ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen habe.
Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen. Ich besitze ein
simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit messen, ob das von
mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"? Falls ja, wie?

2. Kann ich mit selbigem Multimeter in normalen Schuko-Steckdosen
nachmessen, ob darub die Erde korrekt angeschlossen ist und
funktioniert? Falls ja, wie?

Vielen Dank für jeden Rat
Tom
Friz Knauer
2011-10-17 13:03:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tom H. Lautenbacher
Hallo liebe Elektrotechniker,
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des
Haupt-Sicherungskastens ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen
habe. Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen. Ich
besitze ein simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit
messen, ob das von mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"? Falls ja,
wie?
2. Kann ich mit selbigem Multimeter in normalen Schuko-Steckdosen
nachmessen, ob darub die Erde korrekt angeschlossen ist und
funktioniert? Falls ja, wie?
Vielen Dank für jeden Rat
Tom
Im Prinzip Ja. Aber schon deine Fragestellung läßt erahnen, dass du von
dieser Materie keine Ahnung hast, also lass die Finger weg, besonders
von der Steckdose!!
--
Friz
Tom H. Lautenbacher
2011-10-17 15:55:35 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Friz,

danke für Deine Zeit, mir zu antworten!
Post by Friz Knauer
Post by Tom H. Lautenbacher
Hallo liebe Elektrotechniker,
Im Prinzip Ja. Aber schon deine Fragestellung läßt erahnen, dass du von
dieser Materie keine Ahnung hast, also lass die Finger weg, besonders
von der Steckdose!!
Danke für Deinen Ratschlag.

Tom
Sebastian Suchanek
2011-10-17 13:04:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tom H. Lautenbacher
Hallo liebe Elektrotechniker,
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des
Haupt-Sicherungskastens ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen habe.
Nicht doch eher 16mm²? (14mm² wäre hierzulande sehr ungewöhnlich.)
Post by Tom H. Lautenbacher
Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen. Ich besitze ein
simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit messen, ob das von
mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"? Falls ja, wie?
Nicht wirklich. Du kannst zwar mit dem Multimeter zwischen dem
Serverschrank und z.B. dem nächsten Heizkörper messen, aber das sagt
relativ wenig darüber aus, wie sich das Erdungskabel verhält, wenn da
mal ein satter Überspannungsimpuls drüber will/muß.
Post by Tom H. Lautenbacher
2. Kann ich mit selbigem Multimeter in normalen Schuko-Steckdosen
nachmessen, ob darub die Erde korrekt angeschlossen ist und
funktioniert? Falls ja, wie?
Wenn das Gebäude im TN-C-S-System installiert ist (was meist der Fall
ist): Vom Erdanschluß jeweils einmal zu den beiden anderen Polen die
Spannung messen. Einmal müssen ~230V angezeigt werden, einmal 0V.


Tschüs,

Sebastian
Tom H. Lautenbacher
2011-10-17 16:09:48 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Sebastian,

danke für Deine Zeit, mir zu antworten!
Post by Sebastian Suchanek
Post by Tom H. Lautenbacher
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des
Haupt-Sicherungskastens ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen habe.
Nicht doch eher 16mm²? (14mm² wäre hierzulande sehr ungewöhnlich.)
Ich hatte eigentlich 16mm² bestellt, weil man mir das in einem deutschen
Forum geraten hatte, hierzulande aber 14mm² bekommen. "Hierzulande" ist
im Internet relativ ;-) In unserem globalen Dorf herrschen überall
andere Standards..
Post by Sebastian Suchanek
Post by Tom H. Lautenbacher
Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen. Ich besitze ein
simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit messen, ob das von
mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"? Falls ja, wie?
Nicht wirklich. Du kannst zwar mit dem Multimeter zwischen dem
Serverschrank und z.B. dem nächsten Heizkörper messen, aber das sagt
relativ wenig darüber aus, wie sich das Erdungskabel verhält, wenn da
mal ein satter Überspannungsimpuls drüber will/muß.
Heizkörper sind da leider nicht vorhanden, aber damit ich das generell
verstehe und was lernen kann:
- Was würde ich denn da messen wollen? Den Widerstand?
- Wie würde ich das machen und wie wären Ergebnisse zu interpretieren?

Mein Multimeter:
www.reichelt.de/index.html?;ACTION=7;LA=3;OPEN=0;INDEX=0;FILENAME=D100%252F73003_UT132C_2010-09-23.pdf;SID=10TpxPLH8AAAIAAGbDNMUbaa93f4d1e6068a1aa8e4432d4f54470
Post by Sebastian Suchanek
Post by Tom H. Lautenbacher
2. Kann ich mit selbigem Multimeter in normalen Schuko-Steckdosen
nachmessen, ob darub die Erde korrekt angeschlossen ist und
funktioniert? Falls ja, wie?
Wenn das Gebäude im TN-C-S-System installiert ist (was meist der Fall
Kann ich das irgendworan erkennen, ob ein TN-C-S-System vorhanden ist?
Hierzulande sind Schuko-Dosen verlegt, wie in Deutschland, und in der
Dose sind 3 Adern: Phase (Außenleiter?!), Neutralleiter und Erde
(Schutzleiter!?)
Post by Sebastian Suchanek
Vom Erdanschluß jeweils einmal zu den beiden anderen Polen die
Spannung messen. Einmal müssen ~230V angezeigt werden, einmal 0V.
Das hatte ich bereits durchgeführt, so wie Du es beschreibst, auch mit
diesem Ergebnis.

1. Ist damit 100% garantiert, dass die Erdung korrekt angeschlossen ist,
oder kann es auch sein, dass der Strom "wo anders abgeflossen ist", wenn
ich das auf diese Art messe?

2. Kann ich darüber hinaus auch "die Güte" der Erdung messen, mit meinem
besagten Multimeter? Z.B. bezüglich des Widerstandes? Oder muss ich es
bei "1." belassen und mich mit dem "Erde Ja/Nein"-Ergebnis zufrieden geben?

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Ciao
Tom
Uwe Hercksen
2011-10-17 13:13:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tom H. Lautenbacher
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des
Haupt-Sicherungskastens ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen habe.
Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen. Ich besitze ein
simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit messen, ob das von
mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"? Falls ja, wie?
2. Kann ich mit selbigem Multimeter in normalen Schuko-Steckdosen
nachmessen, ob darub die Erde korrekt angeschlossen ist und
funktioniert? Falls ja, wie?
Hallo,

mit diesem Multimeter kann man eigentlich nur prüfen ob zwei
verschiedene Punkte, die beide geerdet sein sollen, auch tatsächlich
miteinander verbunden sind. Um allerdings den Widerstand dazwischen
wirklich messen zu können bräuchte man ein Ohmmeter das nach der
Vier-Leiter Methode misst und auch noch Unterschiede von etwa 1 Milliohm
messen kann. Solche kleinen Widerstände kann das einfache Multimeter
nicht messen. Damit nicht die Widerstände der Messleitungen mit gemessen
werden braucht man die Vier-Leiter Methode.

Vorsicht bei solchen Messungen, nur zwischen Punkten messen die wirklich
spannungsfrei sind!

Bye
Tom H. Lautenbacher
2011-10-17 16:16:05 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Uwe,

danke für Deine Zeit, mir zu helfen!
Post by Uwe Hercksen
Post by Tom H. Lautenbacher
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des
Haupt-Sicherungskastens ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen
habe. Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen. Ich
besitze ein simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit
messen, ob das von mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"? Falls ja,
wie?
2. Kann ich mit selbigem Multimeter in normalen Schuko-Steckdosen
nachmessen, ob darub die Erde korrekt angeschlossen ist und
funktioniert? Falls ja, wie?
Hallo,
mit diesem Multimeter kann man eigentlich nur prüfen ob zwei
verschiedene Punkte, die beide geerdet sein sollen, auch tatsächlich
miteinander verbunden sind. Um allerdings den Widerstand dazwischen
wirklich messen zu können bräuchte man ein Ohmmeter das nach der
Vier-Leiter Methode misst und auch noch Unterschiede von etwa 1 Milliohm
messen kann. Solche kleinen Widerstände kann das einfache Multimeter
nicht messen. Damit nicht die Widerstände der Messleitungen mit gemessen
werden braucht man die Vier-Leiter Methode.
Vorsicht bei solchen Messungen, nur zwischen Punkten messen die wirklich
spannungsfrei sind!
Bye
Ah, jetzt verstehe ich, was Sebastian Suchanek meinte mit der Heizung.
Ich verbinde Heizung mit Serverschrank und - wenn beide tatsächlich
geerdet sind - würde ich einen Kreis schließen... Und dessen Widerstand
kann ich dann messen..
Mein Multimeter ist das hier:
www.reichelt.de/index.html?;ACTION=7;LA=3;OPEN=0;INDEX=0;FILENAME=D100%252F73003_UT132C_2010-09-23.pdf;SID=10TpxPLH8AAAIAAGbDNMUbaa93f4d1e6068a1aa8e4432d4f54470

Könnte ich das damit durchführen?
Wenn ja, wie müsste ich das machen / was einstellen?

Dort im besagten Serverraum gibt es keine Heizung (im ganzen Gebäude
nicht). Gäbe es alternative Möglichkeiten?

Danke für Deine Zeit!

Cu
Tom
Uwe Hercksen
2011-10-18 10:03:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tom H. Lautenbacher
Ah, jetzt verstehe ich, was Sebastian Suchanek meinte mit der Heizung.
Ich verbinde Heizung mit Serverschrank und - wenn beide tatsächlich
geerdet sind - würde ich einen Kreis schließen... Und dessen Widerstand
kann ich dann messen..
www.reichelt.de/index.html?;ACTION=7;LA=3;OPEN=0;INDEX=0;FILENAME=D100%252F73003_UT132C_2010-09-23.pdf;SID=10TpxPLH8AAAIAAGbDNMUbaa93f4d1e6068a1aa8e4432d4f54470
Hallo,

dieses Multimeter ist, wie ich ja schon beim ersten Mal schrieb, nicht
für die Messung von Widerständen kleiner 1 Ohm geeignet.

Bye
Georg Wieser
2017-08-12 11:58:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tom H. Lautenbacher
Hallo Uwe,
danke für Deine Zeit, mir zu helfen!
Post by Uwe Hercksen
Post by Tom H. Lautenbacher
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des
Haupt-Sicherungskastens ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen
habe. Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen. Ich
besitze ein simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit
messen, ob das von mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"? Falls ja,
wie?
2. Kann ich mit selbigem Multimeter in normalen Schuko-Steckdosen
nachmessen, ob darub die Erde korrekt angeschlossen ist und
funktioniert? Falls ja, wie?
Hallo,
mit diesem Multimeter kann man eigentlich nur prüfen ob zwei
verschiedene Punkte, die beide geerdet sein sollen, auch tatsächlich
miteinander verbunden sind. Um allerdings den Widerstand dazwischen
wirklich messen zu können bräuchte man ein Ohmmeter das nach der
Vier-Leiter Methode misst und auch noch Unterschiede von etwa 1 Milliohm
messen kann. Solche kleinen Widerstände kann das einfache Multimeter
nicht messen. Damit nicht die Widerstände der Messleitungen mit gemessen
werden braucht man die Vier-Leiter Methode.
Vorsicht bei solchen Messungen, nur zwischen Punkten messen die wirklich
spannungsfrei sind!
Bye
Ah, jetzt verstehe ich, was Sebastian Suchanek meinte mit der Heizung.
Ich verbinde Heizung mit Serverschrank und - wenn beide tatsächlich
geerdet sind - würde ich einen Kreis schließen... Und dessen Widerstand
kann ich dann messen..
www.reichelt.de/index.html?;ACTION=7;LA=3;OPEN=0;INDEX=0;FILENAME=D100%252F73003_UT132C_2010-09-23.pdf;SID=10TpxPLH8AAAIAAGbDNMUbaa93f4d1e6068a1aa8e4432d4f54470
Könnte ich das damit durchführen?
Wenn ja, wie müsste ich das machen / was einstellen?
Dort im besagten Serverraum gibt es keine Heizung (im ganzen Gebäude
nicht). Gäbe es alternative Möglichkeiten?
Danke für Deine Zeit!
Cu
Tom
Wasserrohr? (Wenn alt und aus Metall)
Abwasserrohr, wenn alt und aus Guss
Fundamenterder
Erwin Penn
2017-08-12 13:00:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Wasserrohr? (Wenn alt und aus Metall)
Abwasserrohr, wenn alt und aus Guss
Fundamenterder
schau mal aufs Datum!
--
Grüße Erwin
Lutz Illigen
2011-10-17 15:19:22 UTC
Permalink
Raw Message
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des Haupt-Sicherungskastens
ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen habe.
Das bezweifle ich, es gibt kein 14 mm². Ich denke Du meinst 16 mm², ein
4 mm² hätte es aber auch
getan.
Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen.
Warum da? Gab es keine HauptErdungsSchiene?
Ich besitze ein simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit messen, ob das
von mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"?
Nicht wirklich.
2. Kann ich mit selbigem Multimeter in normalen Schuko-Steckdosen nachmessen, ob darub die
Erde korrekt angeschlossen ist und funktioniert?
Nein, DMM sind überhaupt nicht für Messungen an der Elektroinstallation
geeignet. Warum willst Du
überhaupt messen? Traust Du Du dem Eli nicht?

Lutz
Tom H. Lautenbacher
2011-10-17 16:25:12 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Lutz,

danke für Deine Zeit, mir zu helfen!
Post by Lutz Illigen
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des Haupt-Sicherungskastens
ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen habe.
Das bezweifle ich, es gibt kein 14 mm². Ich denke Du meinst 16 mm², ein
4 mm² hätte es aber auch
getan.
Ich hatte 16mm² bestellt, aber angeblich nur 14mm² bekommen. Nachprüfen
konnte ich das nicht. Es ist kein Händler in Deutschland gewesen.

Bezüglich 4mm²: Man sagte mir seinerzeit in einem anderen Forum, ich
solle das Kabel so dick wählen, wie möglich, bestenfalls so dick wie die
Erde am Sicherungskasten.
Post by Lutz Illigen
Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen.
Warum da? Gab es keine HauptErdungsSchiene?
Es ist ein Industriegebäude, welches zwei, in reihe geschaltete
Sicherungskästen hat, einen großen, Industrieschrank mit 380V (?) und
einen dahintergeschalteten "kleinen" Kasten mit 230V für Büroräume. Die
Erdungsschiene in dem Sicherungskasten hatte einen fingerdicken
Metalldraht als Erdung. Soweit ich das herausfinden konnte, gabs in dem
Gebäude nichts anderes. Der Elektriker hat es auch ohne weiteren
Kommentar meine Serverschrank-Erde daran angeschlossen.
Post by Lutz Illigen
Warum willst Du
überhaupt messen? Traust Du Du dem Eli nicht?
Nein, leider überhaupt nicht. Die Ausbildung der Elektriker hierzulande
ist haarsträubend, genau wie die allermeisten hier vorzufindenden
Elektroinstallationen.

Danke für Deine Hilfe!

Tom
andreas z.
2011-10-17 15:57:35 UTC
Permalink
Raw Message
Moin.

Lass es sein.
Du könntest zwar den Widerstand der Verbindung messen, das reicht aber
nicht.
Die Verbindung muss auch unter Last niederohmig sein, das Festzustellen
geht ohne Fachwissen mit Deiner Messwurzel nicht.

-andreas
Jens Fittig
2011-10-17 16:22:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tom H. Lautenbacher
Hallo liebe Elektrotechniker,
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des
Haupt-Sicherungskastens ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen habe.
Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen. Ich besitze ein
simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit messen, ob das von
mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"?
nein!
Post by Tom H. Lautenbacher
Falls ja, wie?
Der Elektriker muss (!) ein passendes Gerät zum Messen der Erdung
haben! Warum fragst du den nicht einfach? Warum hat er das beim
Anschliessen nicht gleich mitgemessen? Das wäre seine Pflicht gewesen!
Post by Tom H. Lautenbacher
2. Kann ich mit selbigem Multimeter in normalen Schuko-Steckdosen
nachmessen, ob darub die Erde korrekt angeschlossen ist und
funktioniert? Falls ja, wie?
Nein! Dafür gibt es spezielle Messgeräte. Im dreistelligen
EUR-Bereich. Wobei die erste Stelle so ab 3 etwa liegt.

Und wer so (dumm) fragt wie du, sollte die Finger von allem lassen,
was mehr als 12 Volt hat! Das ist voller Ernst und mit Absicht so
formuliert
--
Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!
Tom H. Lautenbacher
2011-10-17 16:34:14 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Jens,

danke für Deine Zeit, mir zu helfen!
Post by Jens Fittig
Post by Tom H. Lautenbacher
1. Ich habe einen Serverschrank geerdet, indem ich von der Erdung des
Haupt-Sicherungskastens ein 14mm2 Erdungskabel zum Schrank gezogen habe.
Ein Elektriker hat es am Sicherungskasten angeschlossen. Ich besitze ein
simples Multimeter (~15 Euro-Klasse). Kann ich damit messen, ob das von
mir gezogene Erdungskabel "funktioniert"?
nein!
Offenbar schon, siehe andere Subthreads. Zumindest, ob die Erdung
überhaupt tatsächlich angeschlossen ist, kann ich offenbar sehr wohl
damit feststellen.
Post by Jens Fittig
Post by Tom H. Lautenbacher
Falls ja, wie?
Der Elektriker muss (!) ein passendes Gerät zum Messen der Erdung
haben! Warum fragst du den nicht einfach? Warum hat er das beim
Anschliessen nicht gleich mitgemessen? Das wäre seine Pflicht gewesen!
:-) Der war gut!
Andere Länder, andere Sitten, offenbar..
Post by Jens Fittig
Und wer so (dumm) fragt wie du, sollte die Finger von allem lassen,
was mehr als 12 Volt hat! Das ist voller Ernst und mit Absicht so
formuliert
Herzlichen Dank für Deine Einschätzung meiner geistigen Leistungsfähigkeit.

Cu
Tom
Reinhard Forster
2011-10-17 21:00:20 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mon, 17 Oct 2011 16:34:14 UTC schrieb "Tom H. Lautenbacher"
<***@tom.lautenbacher.biz>:

Hallo Tom!
Post by Tom H. Lautenbacher
Post by Jens Fittig
Und wer so (dumm) fragt wie du, sollte die Finger von allem lassen,
was mehr als 12 Volt hat! Das ist voller Ernst und mit Absicht so
formuliert
Herzlichen Dank für Deine Einschätzung meiner geistigen Leistungsfähigkeit.
Lass Dich von DEM nicht runtermachen!! Der ist hier gut bekannt, die
meisten haben ihn im Filter.

Übrigens ist die "kritische Grenze" bei 42V - "Schutzkleinspannung"

[Altersweisheit ein]

Mein persönlicher Rat: Lieber tausendmal dumm gefragt als einmal dumm
gestorben!

Allerdings schreibst Du nicht gerade wie jemand, der Erfahrung mit
Elektroinstallation hat - also pass bitte auf! Bei Spannungen um 230V
kann eine falsche Vermutung ("auf diesem Draht kann keine Spannung
sein") das Ende Deiner irdischen Existenz bedeuten.

Zu Deinem Problem hast Du ja schon einige vernünftige Kommentare
bekommen. Ich habe Elektrotechnik studiert und lasse deswegen
(inzwischen) die Finger von allem, was mit Installation und
Netzspannung zu tun hat.

[Altersweisheit aus]

Ade

Reinhard
--
Dipl-Ing. Reinhard Forster Software-Entwicklung
Mikroprozessor-Anwendungen D-76149 Karlsruhe
Patrick Kormann
2011-10-17 17:19:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jens Fittig
Und wer so (dumm) fragt wie du, sollte die Finger von allem lassen,
was mehr als 12 Volt hat! Das ist voller Ernst und mit Absicht so
formuliert
Ach komm. Wenn das bei ihm so ähnlich zugeht wie hierzulande, versteht
er wahrscheinlich mehr als der Elektriker.
Hier schimpft sich alles Elektriker, was zwei Drähte irgendwie
zusammengepfriemelt kriegt.
Bunyip
2017-08-11 01:18:23 UTC
Permalink
Raw Message
replying to Tom H. Lautenbacher, Bunyip wrote:
Geeignete Meßgeräte kosten über 500€ und dürfen nur von eingewiesenen
Personen (EUP) benutzt werden.
Ein 15€-Messgerät hat wahrscheinlich nicht die Isolationsklasse, um damit
auf 230V loszugehen!
Gerät und Kabel müssen CAT III genügen.

--
for full context, visit http://www.polytechforum.com/elektrotechnik/erdung-messen-laienfrage-78013-.htm
Loading...