Discussion:
ich bin zu doof
(zu alt für eine Antwort)
Georg Wieser
2017-02-25 13:34:09 UTC
Permalink
Raw Message
Loading Image...

Toller Schaltplan...


Ich vermute 12v an die "Spule" (das symbolische Viereck) dann 230V
geschalten über den offenen Schalter. Warum dann nochmal ein Kontakt
weitergeführt ist zwischen die 12V Füße weiß der Himmel.


Oder bin ich auf dem Holzweg?


Das schöne ist... mit 12v kann man notfalls auch einfach mal probieren,
aber irgendwie hab ich schon schönere Pläne gesehen.
Georg Wieser
2017-02-25 14:26:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/export191ytgw9fz8x.jpg
Toller Schaltplan...
Ich vermute 12v an die "Spule" (das symbolische Viereck) dann 230V
geschalten über den offenen Schalter. Warum dann nochmal ein Kontakt
weitergeführt ist zwischen die 12V Füße weiß der Himmel.
Oder bin ich auf dem Holzweg?
Das schöne ist... mit 12v kann man notfalls auch einfach mal probieren,
aber irgendwie hab ich schon schönere Pläne gesehen.
Und wenn ich mir diese KontaktCHEN ansehe und mir vorstelle da 30 Ampere
drüber zu jagen, das wären ja 7KW! dann leuchtet das Relais???

Und so wie ich es jetzt sehe sind die 230V Kontakte sogar in geschätzt
0,5² ausgeführt die 12V nur in noch weniger...
Willi Marquart
2017-02-25 14:44:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Und wenn ich mir diese KontaktCHEN ansehe und mir vorstelle da 30 Ampere
drüber zu jagen, das wären ja 7KW! dann leuchtet das Relais???
Was bringt dich auf die Idee, dass der Relaiskontakt einen Widerstand
von über 7 Ohm hat?
Post by Georg Wieser
Und so wie ich es jetzt sehe sind die 230V Kontakte sogar in geschätzt
0,5² ausgeführt die 12V nur in noch weniger...
0,5² = 0,25 das hättest du aber auch selber ausrechen können :-) oder
meintest du m² oder mm² oder was?

Gruß Willi
Georg Wieser
2017-02-25 17:17:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Willi Marquart
Post by Georg Wieser
Und wenn ich mir diese KontaktCHEN ansehe und mir vorstelle da 30 Ampere
drüber zu jagen, das wären ja 7KW! dann leuchtet das Relais???
Was bringt dich auf die Idee, dass der Relaiskontakt einen Widerstand
von über 7 Ohm hat?
Wenn bei 230V Spannung 30A Strom fließen, dann sollte eine Leistung von
rund 7.000 Watt dahinter stehen oder hab ich da was falsch gerechnet...
Post by Willi Marquart
Post by Georg Wieser
Und so wie ich es jetzt sehe sind die 230V Kontakte sogar in geschätzt
0,5² ausgeführt die 12V nur in noch weniger...
0,5² = 0,25 das hättest du aber auch selber ausrechen können :-) oder
meintest du m² oder mm² oder was?
Ich meinte die Kontaktfüßchen sehen aus wie
nullkommafünfquadratmillimeterdicke Drähtchen.


Und ich habe das Gefühl, daß die bei dem Strom verdampfen...

Meinen popeligen Staubsauger werden die schon wegstecken und selbst wenn
nicht, passiert auch nix. Aber 30A?
Post by Willi Marquart
Gruß Willi
Willi Marquart
2017-02-25 17:23:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Wenn bei 230V Spannung 30A Strom fließen, dann sollte eine Leistung von
rund 7.000 Watt dahinter stehen oder hab ich da was falsch gerechnet...
Nur ist die Spannung über dem Relaiskontakt deutlich weniger als 230
Volt. Wenn der z.B. 50 mOhm hat, sind das 0,05*30*Ohm*A = 1,5 Watt.

Gruß Willi
Willi Marquart
2017-02-25 17:28:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Willi Marquart
Nur ist die Spannung über dem Relaiskontakt deutlich weniger als 230
Volt. Wenn der z.B. 50 mOhm hat, sind das 0,05*30*Ohm*A = 1,5 Watt.
das sind natürlich 1,5 Volt, die Spannung die über dem Kontakt
anliegt. Das ergibt dann nach P=U*I immerhin 45 Watt.
Georg Wieser
2017-02-25 18:00:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Willi Marquart
Post by Willi Marquart
Nur ist die Spannung über dem Relaiskontakt deutlich weniger als 230
Volt. Wenn der z.B. 50 mOhm hat, sind das 0,05*30*Ohm*A = 1,5 Watt.
das sind natürlich 1,5 Volt, die Spannung die über dem Kontakt
anliegt. Das ergibt dann nach P=U*I immerhin 45 Watt.
Was ihn vermutlich samt Gehäuse zum Schmelzen bringen würde...

Also noch weniger Widerstand?
Willi Marquart
2017-02-25 19:21:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Post by Willi Marquart
Post by Willi Marquart
Nur ist die Spannung über dem Relaiskontakt deutlich weniger als 230
Volt. Wenn der z.B. 50 mOhm hat, sind das 0,05*30*Ohm*A = 1,5 Watt.
das sind natürlich 1,5 Volt, die Spannung die über dem Kontakt
anliegt. Das ergibt dann nach P=U*I immerhin 45 Watt.
Was ihn vermutlich samt Gehäuse zum Schmelzen bringen würde...
Also noch weniger Widerstand?
Ja, wenn das Relais neu ist, liegt er wohl unter 0,1 mOhm also:
P=I²*R =30²*0,0001 W = 90 mW.

Gruß Willi
F.K.Siebert
2017-02-25 14:28:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/export191ytgw9fz8x.jpg
Toller Schaltplan...
Ich vermute 12v an die "Spule" (das symbolische Viereck) dann 230V
geschalten über den offenen Schalter. Warum dann nochmal ein Kontakt
weitergeführt ist zwischen die 12V Füße weiß der Himmel.
Oder bin ich auf dem Holzweg?
Das schöne ist... mit 12v kann man notfalls auch einfach mal probieren,
aber irgendwie hab ich schon schönere Pläne gesehen.
Das Schaltbild ist etwas verwirrend, aber es soll wohl symbolisieren,
dass die Potenziale getrennt sind.
--
MfG
Friedrich Karl
horst-d.winzler
2017-02-25 15:30:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/export191ytgw9fz8x.jpg
Ich vermute 12v an die "Spule" (das symbolische Viereck) dann 230V
geschalten über den offenen Schalter. Warum dann nochmal ein Kontakt
weitergeführt ist zwischen die 12V Füße weiß der Himmel.
Relais mit Steckkontakten für Steckerleisten? Der durchgeschleifte
Kontakt kann für eine einfache Optionsanzeige verwendet werden?
--
---hdw---
Georg Wieser
2017-02-25 17:17:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by horst-d.winzler
Post by Georg Wieser
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/export191ytgw9fz8x.jpg
Ich vermute 12v an die "Spule" (das symbolische Viereck) dann 230V
geschalten über den offenen Schalter. Warum dann nochmal ein Kontakt
weitergeführt ist zwischen die 12V Füße weiß der Himmel.
Relais mit Steckkontakten für Steckerleisten? Der durchgeschleifte
Kontakt kann für eine einfache Optionsanzeige verwendet werden?
Keine Ahnung, wofür das "normalerweise" ist.
Joerg Bradel
2017-02-25 18:57:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/export191ytgw9fz8x.jpg
Wo ist das Problem?
Die Spule wird mit 12V GS angesteuert, der Schaltkontakt
kann 20/30A bei 277V/240V WS, oder 20A bei 30V GS schalten.
Das Relais sollte vier Schraub/Steckkontake besitzen.
Sind es fünf, würde ich 2/4 für die Spule vermuten,
3/5 würde ich brücken und an 3(5)/1 den geschalteten
Verbraucher anschließen und abschließend alles mit einem
Durchgangsprüfer prüfen.

VG
Jörg
--
Signatur entlaufen...
Georg Wieser
2017-02-25 20:47:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg Bradel
Post by Georg Wieser
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/export191ytgw9fz8x.jpg
Wo ist das Problem?
Die Spule wird mit 12V GS angesteuert, der Schaltkontakt
kann 20/30A bei 277V/240V WS, oder 20A bei 30V GS schalten.
Das Relais sollte vier Schraub/Steckkontake besitzen.
Sind es fünf, würde ich 2/4 für die Spule vermuten,
3/5 würde ich brücken und an 3(5)/1 den geschalteten
Verbraucher anschließen und abschließend alles mit einem
Durchgangsprüfer prüfen.
VG
Jörg
"Problem" eher weniger. Ich finde den Plan halt sch...

Den hätte man schöner beschreiben können.
Joerg Bradel
2017-02-25 21:28:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
"Problem" eher weniger. Ich finde den Plan halt sch...
Den hätte man schöner beschreiben können.
Erinnert mich an den Übergang der TGL-Schaltpläne
auf die DIN-Schaltungsbücher.
Was haben wir geflucht.

VG
Jörg
--
Signatur entlaufen...
Rolf Bombach
2017-02-27 21:47:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg Bradel
Post by Georg Wieser
"Problem" eher weniger. Ich finde den Plan halt sch...
Den hätte man schöner beschreiben können.
Erinnert mich an den Übergang der TGL-Schaltpläne
auf die DIN-Schaltungsbücher.
Was haben wir geflucht.
Fluche immer noch. Für mich sind diese und neuere Symbole
so gut wie unlesbar. Kämpfe gerade mit Nemesis-SPS, porca miseria.
--
mfg Rolf Bombach
Joerg Bradel
2017-02-28 19:51:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Rolf Bombach
Post by Joerg Bradel
Post by Georg Wieser
"Problem" eher weniger. Ich finde den Plan halt sch...
Den hätte man schöner beschreiben können.
Erinnert mich an den Übergang der TGL-Schaltpläne
auf die DIN-Schaltungsbücher.
Was haben wir geflucht.
Fluche immer noch. Für mich sind diese und neuere Symbole
so gut wie unlesbar. Kämpfe gerade mit Nemesis-SPS, porca
miseria.
Die Symbole waren bei uns nicht das Problem. Es war die unserer
damaligen Meinung nach völlig hirntote Aufteilung.
Ein TGL-Stromlaufplan für eine relativ komplexe Steuerung
(z.B. eine Trafokühlung für einen 250MVA-Trafo mit Messung,
Steuerung und Leistungsteil) fand auf einem großen Blatt
(gerne auch mal 1.5m x 1.5m) Platz. Inklusive der Klemmpunkte
auf den verschiedenen Klemmleisten. Da erschloss sich die
Funktionsweise schon beim bloßen Draufschauen. Fingerelektrik
ging auch.
Die Schaltungsbücher hatten dann für den gleichen Plan
150 A3-Seiten mit kryptischen Quell- und Zielbezeichnungen.
Man war nur noch am Blättern und konnte dabei sehr schnell
das Ziel aus den Augen verlieren. Dann ging alles von vorne
los.

VG
Jörg
--
Signatur entlaufen...
horst.d.winzler
2017-02-28 20:33:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg Bradel
Die Schaltungsbücher hatten dann für den gleichen Plan
150 A3-Seiten mit kryptischen Quell- und Zielbezeichnungen.
Man war nur noch am Blättern und konnte dabei sehr schnell
das Ziel aus den Augen verlieren. Dann ging alles von vorne
los.
Das alles bitte jetzt in A4. ;-)
--
---hdw---
Hans-Jürgen Schneider
2017-02-27 06:46:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Post by Joerg Bradel
Post by Georg Wieser
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/export191ytgw9fz8x.jpg
Wo ist das Problem?
Die Spule wird mit 12V GS angesteuert, der Schaltkontakt
kann 20/30A bei 277V/240V WS, oder 20A bei 30V GS schalten.
Das Relais sollte vier Schraub/Steckkontake besitzen.
Sind es fünf, würde ich 2/4 für die Spule vermuten,
3/5 würde ich brücken und an 3(5)/1 den geschalteten
Verbraucher anschließen und abschließend alles mit einem
Durchgangsprüfer prüfen.
"Problem" eher weniger. Ich finde den Plan halt sch...
Den hätte man schöner beschreiben können.
Vermutlich symbolisiert die Zeichnung lediglich die geometrische
Anordnung der Anschlüsse.

MfG
hjs
Loading...