Discussion:
LED Lampen gehen nicht mehr aus....
Add Reply
Georg Wieser
2014-01-20 18:42:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Ich habe in so einem 3er Spot die verspiegelten 40W Leuchtmittel gegen
die LED-Spots von LIDL, welche die Woche im Angebot waren ersetzt.

Das Licht ist genial. Nichts erinnert mehr an LED. Perfekt... nur....

Da es eine Flurlampe ist wird die über einen Bewegungsmelder
angesteuert. Wenn der "ausschaltet" werden die neuen LED Lampen zwar
deutlich dunkler, aber aus ist was anderes.....

Mag ja gegen Einbrecher nett sein, aber wie bekomme ich die jetzt
wirklich aus? (Auch die manuelle "Aus" Stellung am BW lässt die LED
Leuchtmittel völlig kalt....)
Lutz Schulze
2014-01-20 18:57:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Ich habe in so einem 3er Spot die verspiegelten 40W Leuchtmittel gegen
die LED-Spots von LIDL, welche die Woche im Angebot waren ersetzt.
Das Licht ist genial. Nichts erinnert mehr an LED. Perfekt... nur....
Da es eine Flurlampe ist wird die über einen Bewegungsmelder
angesteuert. Wenn der "ausschaltet" werden die neuen LED Lampen zwar
deutlich dunkler, aber aus ist was anderes.....
Mag ja gegen Einbrecher nett sein, aber wie bekomme ich die jetzt
wirklich aus? (Auch die manuelle "Aus" Stellung am BW lässt die LED
Leuchtmittel völlig kalt....)
Auf die Schnelle: eine wieder durch den Vorgänger ersetzen.

Am Ende wird das wohl auf einen Tausch des Bewegungsmelders hinauslaufen.
Möglicherweise hat der eine RC-Kombination über den Kontakt des Relais?

Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachträgliche Wärmedämmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php
gUnther nanonüm
2014-01-20 22:47:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Ich habe in so einem 3er Spot die verspiegelten 40W Leuchtmittel gegen die
LED-Spots von LIDL, welche die Woche im Angebot waren ersetzt.
Das Licht ist genial. Nichts erinnert mehr an LED. Perfekt... nur....
Da es eine Flurlampe ist wird die über einen Bewegungsmelder angesteuert.
Wenn der "ausschaltet" werden die neuen LED Lampen zwar deutlich dunkler,
aber aus ist was anderes.....
Mag ja gegen Einbrecher nett sein, aber wie bekomme ich die jetzt wirklich
aus? (Auch die manuelle "Aus" Stellung am BW lässt die LED Leuchtmittel
völlig kalt....)
Hi,
vielleicht umdrehen/umklemmen? Manchmal reicht das. Aber ich täte das
einfach hinnehmen, ist doch praktisch. Schwachhell halten die eh ewig.
--
mfg,
gUnther
Siegfried Schmidt
2014-01-21 01:18:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by gUnther nanonüm
vielleicht umdrehen/umklemmen? Manchmal reicht das. Aber ich täte das
einfach hinnehmen, ist doch praktisch. Schwachhell halten die eh ewig.
Die LED schon, aber der davorliegende Schaltregler mag das auf Dauer
vielleicht nicht.

Wenn der Bewegungsmelder beim Einschalten klickt düfte Lutz recht haben.
Den C zu entfernen ist ja nicht so schwierig.

Siegfried
--
Diese Nachricht kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, diese sind mit
Risiken und Ungewissheiten verbunden und basieren auf gegenwärtigen
Erwartungen. Die tatsächlichen Ereignisse können daher wesentlich von den
Darstellungen abweichen.
Christoph Müller
2014-01-21 07:50:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Lutz Schulze
2014-01-21 07:58:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Möglicherweise langes Kabel zum Schalter? Das kann als Kondensator auch in
den Bereich weniger nF kommen.

Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachträgliche Wärmedämmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php
Christoph Müller
2014-01-21 09:43:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lutz Schulze
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Möglicherweise langes Kabel zum Schalter? Das kann als Kondensator auch in
den Bereich weniger nF kommen.
Etwa ein bis zwei Meter.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Lutz Schulze
2014-01-21 10:37:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Post by Lutz Schulze
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Möglicherweise langes Kabel zum Schalter? Das kann als Kondensator auch in
den Bereich weniger nF kommen.
Etwa ein bis zwei Meter.
Dann ist das unwahrscheinlich. Interessehalber könnte man mal messen welche
Spannung über den LED-Leuchten im ausgeschalteten Zustand anliegt, es lohnt
wahrscheinlich auch den Schalter mal testweise abzuklemmen um ihn als
Ursache auszuschliessen.

Viele Ursachen kommen auf dem überschaubaren Weg vom Netz über den Schalter
zur Leuchte ja nicht in Frage.

Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachträgliche Wärmedämmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php
Ansgar Strickerschmidt
2014-01-21 12:13:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lutz Schulze
Post by Christoph Müller
Etwa ein bis zwei Meter.
Dann ist das unwahrscheinlich. Interessehalber könnte man mal messen welche
Spannung über den LED-Leuchten im ausgeschalteten Zustand anliegt, es lohnt
wahrscheinlich auch den Schalter mal testweise abzuklemmen um ihn als
Ursache auszuschliessen.
Viele Ursachen kommen auf dem überschaubaren Weg vom Netz über den
Schalter zur Leuchte ja nicht in Frage.
Höchstens, dass der Schalter den Null statt der Phase auftrennt.
Selbst bei Leuchtstoffröhren reicht die Kapazität gegen Erde dann oft aus,
sie zum leichten Glimmen zu bringen, wenn der Schalter auf der "kalten"
Seite ist und die ganze Leuchte derweil auf 230V liegt. Bei LEDs noch viel
leichter.
Hatte den Effekt kürzlich mit der neuen LED-Weichnachtsbaumillumination
und der nur einphasig trennenden Funkschaltsteckdose. (Wer kriecht zum
Lichtmachen schon immer gerne hinter'n Baum...)
Umdrehen der Funkschaltsteckdose half.

Ans-"O Tannenbaum, o Seifenschaum..."-gar
--
*** Musik! ***
Torsten Schneider
2014-01-21 07:58:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Vielleicht kapazitiv oder induktiv eingestreut?


Viele Grüße, Torsten
Lutz Schulze
2014-01-21 09:17:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Schneider
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Vielleicht kapazitiv oder induktiv eingestreut?
Induktiv gibt es in üblichen Elektroinstallationen nur in der Phantasie
mancher Fachkollegen, denn wo sollen da die erforderlichen Windungen sein?

Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachträgliche Wärmedämmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php
Rolf Bombach
2014-01-26 19:01:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lutz Schulze
Post by Torsten Schneider
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Vielleicht kapazitiv oder induktiv eingestreut?
Induktiv gibt es in üblichen Elektroinstallationen nur in der Phantasie
mancher Fachkollegen, denn wo sollen da die erforderlichen Windungen sein?
Nun ja, gegeben sei z.B. ein Kompressor. Zuleitung LLLE, schön parallel
im blechernen Kabelkanal. Sicher 50 m lang. Dann von vorn in den Kompressor,
welcher seitlich leitend mit der Pressluftleitung und hinten mit der
metallarmierten Kühlwasserleitung verbunden ist. Anlaufstrom > 600 A, es
brummt und scheppert leicht im Kabelkanal. Sicher, die induzierte
/Spannung/ ist wirklich nicht gross... aber sie ist nicht wegzukriegen.
Egal zwischen was. Nicht wirklich nützlich ist, dass PC-Krempel wie
Labjack keine galvanische Trennung haben und alle unsere Apparaturen
irgendwie am Kühlwasser und an der Pressluft hängen.
--
mfg Rolf Bombach
Lutz Schulze
2014-01-27 06:00:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Rolf Bombach
Post by Lutz Schulze
Post by Torsten Schneider
Vielleicht kapazitiv oder induktiv eingestreut?
Induktiv gibt es in üblichen Elektroinstallationen nur in der Phantasie
mancher Fachkollegen, denn wo sollen da die erforderlichen Windungen sein?
Nun ja, gegeben sei z.B. ein Kompressor. Zuleitung LLLE, schön parallel
im blechernen Kabelkanal. Sicher 50 m lang. Dann von vorn in den Kompressor,
welcher seitlich leitend mit der Pressluftleitung und hinten mit der
metallarmierten Kühlwasserleitung verbunden ist. Anlaufstrom > 600 A, es
brummt und scheppert leicht im Kabelkanal. Sicher, die induzierte
/Spannung/ ist wirklich nicht gross... aber sie ist nicht wegzukriegen.
Egal zwischen was. Nicht wirklich nützlich ist, dass PC-Krempel wie
Labjack keine galvanische Trennung haben und alle unsere Apparaturen
irgendwie am Kühlwasser und an der Pressluft hängen.
Akzeptiert, aber das ist von üblichen Installationen wie z.B. im Haushalt
schon etwas weg.

Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachträgliche Wärmedämmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php
Christoph Müller
2014-01-21 09:44:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Schneider
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Vielleicht kapazitiv oder induktiv eingestreut?
Ist auch meine Vermutung. Allerdings wüsste ich nicht, woher das dafür
nötige Feld kommen sollte. Die Lampe ist im Keller. Allerdings etwa in 2
Meter Abstand zu einem Schaltkasten, über den Elektroheizung läuft.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Torsten Schneider
2014-01-21 09:48:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Ist auch meine Vermutung. Allerdings wüsste ich nicht, woher das dafür
nötige Feld kommen sollte. Die Lampe ist im Keller. Allerdings etwa in 2
Meter Abstand zu einem Schaltkasten, über den Elektroheizung läuft.
Versuch doch mal, mit einem hochohmigen Multimeter die Spannung zu
messen, wenn es flackert.


Viele Grüße, Torsten
Peter Koerber
2014-01-21 08:00:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Vielleicht von der dauernd anliegenden Phase? Und mit dem Lichtschalter
wird der Nullleiter geschaltet (statt der Phase).
Peter
Christoph Müller
2014-01-21 09:46:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Koerber
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Vielleicht von der dauernd anliegenden Phase? Und mit dem Lichtschalter
wird der Nullleiter geschaltet (statt der Phase).
Das würde mich jetzt wundern. Schwiegervater war Elektrikermeister. Na
ja - sag niemals "nie"...
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Wolfgang Kynast
2014-01-21 10:03:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Tue, 21 Jan 2014 10:46:34 +0100, Christoph Müller
<***@invalid.invalid> posted:

...
Post by Christoph Müller
Das würde mich jetzt wundern. Schwiegervater war Elektrikermeister.
mein Großvater auch. Hat nix zu sagen :-) Als erstes musste ich in den
Ferien auf Omas Bitten hin die losen Steckdosen festschrauben,
natürlich dann, wenn Opa unterwegs war.
--
Gruß,
Wolfgang

Mails bitte nur an ReplyTo, From wird nicht gelesen!
Ansgar Strickerschmidt
2014-01-21 12:13:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Das würde mich jetzt wundern. Schwiegervater war Elektrikermeister.
Auweia. ;)

Ansgar
--
*** Musik! ***
Ralph A. Schmid, dk5ras
2014-01-21 15:06:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Post by Peter Koerber
Vielleicht von der dauernd anliegenden Phase? Und mit dem Lichtschalter
wird der Nullleiter geschaltet (statt der Phase).
Das würde mich jetzt wundern.
Doch, das ist schon plausibel; und bei Wechsel/Kreuzschaltung erst
recht.


-ras
--
Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Thorsten Böttcher
2014-01-22 06:08:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Christoph Müller
Post by Peter Koerber
Vielleicht von der dauernd anliegenden Phase? Und mit dem Lichtschalter
wird der Nullleiter geschaltet (statt der Phase).
Das würde mich jetzt wundern.
Doch, das ist schon plausibel; und bei Wechsel/Kreuzschaltung erst
recht.
Mir erschließt sich nicht so ganz warum dass bei einer Wechsel- oder
Kreuzschaltung plausibeler sein sollte als bei einer einfachen Ausschaltung.
Was hab ich da übersehen?

MfG
Thomas Einzel
2014-01-22 17:32:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Böttcher
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Christoph Müller
Post by Peter Koerber
Vielleicht von der dauernd anliegenden Phase? Und mit dem Lichtschalter
wird der Nullleiter geschaltet (statt der Phase).
Das würde mich jetzt wundern.
Doch, das ist schon plausibel; und bei Wechsel/Kreuzschaltung erst
recht.
Mir erschließt sich nicht so ganz warum dass bei einer Wechsel- oder
Kreuzschaltung plausibeler sein sollte als bei einer einfachen
Ausschaltung.
Was hab ich da übersehen?
Die (in diesem Fall etwas doppeldeutige) lange Leitung?
--
Thomas
Rolf Bombach
2014-01-24 22:53:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Christoph Müller
Post by Peter Koerber
Vielleicht von der dauernd anliegenden Phase? Und mit dem Lichtschalter
wird der Nullleiter geschaltet (statt der Phase).
Das würde mich jetzt wundern.
Doch, das ist schon plausibel; und bei Wechsel/Kreuzschaltung erst
recht.
Besonders in Hamburg.
--
mfg Rolf Bombach
Horst-D.Winzler
2014-01-25 05:18:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Christoph Müller
Post by Peter Koerber
Vielleicht von der dauernd anliegenden Phase? Und mit dem Lichtschalter
wird der Nullleiter geschaltet (statt der Phase).
Das würde mich jetzt wundern.
Doch, das ist schon plausibel; und bei Wechsel/Kreuzschaltung erst
recht.
Nö.
--
mfg hdw
Frank Müller
2014-01-21 12:11:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
Wie ist denn der Schalter angeklemmt? Wenn der statt dem Außenleiter den
Neutralleiter schaltet kann das durchaus vorkommen das LED-Lampen glimmen
und Leuchtstofflampen leicht flackern wenn sie ausgeschaltet sind.

Frank
Ralf Haboldt
2014-01-24 15:01:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Evtl. hat der Schalter ein Glimmlampe drin, die aber lichttechnisch schon lange tot ist? Das halbe Milliampere reicht der LED...

Ralf
Christoph Müller
2014-01-24 15:45:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Haboldt
Evtl. hat der Schalter ein Glimmlampe drin, die aber lichttechnisch
schon lange tot ist? Das halbe Milliampere reicht der LED...
Glimmlampe ist sicher keine drin.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Georg Wieser
2014-02-13 17:38:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Haboldt
Post by Christoph Müller
Wir haben inzwischen auch schon mehrere Lampen in LED getauscht. Eine
davon zeigt auch die beschriebene Merkwürdigkeit. Sie wird aber über
ganz banalen mechanischen (!) Wandschalter betätigt. Trotzdem glimmt sie
im Aus-Zustand ständig vor sich hin. Ich habe keine Ahnung, woher die
Lampe die dafür nötige Energie hat.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Evtl. hat der Schalter ein Glimmlampe drin, die aber lichttechnisch schon lange tot ist? Das halbe Milliampere reicht der LED...
Ralf
in einem Bewegungsmelder?

Hab ich noch nie gesehen.
Lennart Blume
2014-01-21 12:55:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Da es eine Flurlampe ist wird die über einen Bewegungsmelder
angesteuert. Wenn der "ausschaltet" werden die neuen LED Lampen zwar
deutlich dunkler, aber aus ist was anderes.....
Mag ja gegen Einbrecher nett sein, aber wie bekomme ich die jetzt
wirklich aus? (Auch die manuelle "Aus" Stellung am BW lässt die LED
Leuchtmittel völlig kalt....)
Ich vermute mal, daß es sich um einen Bewegungsmelder mit
2-Drahtschaltung handelt. Da hat der Bewegungsmelder keinen
N-Anschluß, sondern der Rückstrom der Elektronik fließt über die
Lampe.

Solche Bewegungsmelder sind für LEDs und ESL ungeeignet. Du müßtest
also einen Bewegungsmelder mit eingebautem Relais und N-Anschluß
verwenden. Ein Problem ist meist der am Schalter nicht vorhandene
N-Leiter. Dann hast Du nur die Wahl entweder auf den BM oder die LED
zu verzichten.

Gruß
Lennart
Torsten Schneider
2014-01-21 13:00:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lennart Blume
Solche Bewegungsmelder sind für LEDs und ESL ungeeignet. Du müßtest
also einen Bewegungsmelder mit eingebautem Relais und N-Anschluß
verwenden. Ein Problem ist meist der am Schalter nicht vorhandene
N-Leiter. Dann hast Du nur die Wahl entweder auf den BM oder die LED
zu verzichten.
Oder, sofern Platz vorhanden, in einer Abzweigdose o.ä. auf dem Weg ein
230V-Relais installieren, sodass sauber getrennt wird.


Viele Grüße, Torsten
Georg Wieser
2014-01-22 18:10:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lennart Blume
Post by Georg Wieser
Da es eine Flurlampe ist wird die über einen Bewegungsmelder
angesteuert. Wenn der "ausschaltet" werden die neuen LED Lampen zwar
deutlich dunkler, aber aus ist was anderes.....
Mag ja gegen Einbrecher nett sein, aber wie bekomme ich die jetzt
wirklich aus? (Auch die manuelle "Aus" Stellung am BW lässt die LED
Leuchtmittel völlig kalt....)
Ich vermute mal, daß es sich um einen Bewegungsmelder mit
2-Drahtschaltung handelt. Da hat der Bewegungsmelder keinen
N-Anschluß, sondern der Rückstrom der Elektronik fließt über die
Lampe.
Solche Bewegungsmelder sind für LEDs und ESL ungeeignet. Du müßtest
also einen Bewegungsmelder mit eingebautem Relais und N-Anschluß
verwenden. Ein Problem ist meist der am Schalter nicht vorhandene
N-Leiter. Dann hast Du nur die Wahl entweder auf den BM oder die LED
zu verzichten.
Gruß
Lennart
Ist ein Busch Jaeger.. so ein "ganz billiger". da bekommste im Hornbach
10 dafür... aber 1990 war das noch nicht so wie heute.....

Und drauf verzichten... Niemals und tauschen geht auch nicht, Alpha BJ
in schwarz ist nicht mehr....

Und es stört mich auch nicht wirklich, ist gut gegen Einbrecher.

Lediglich wundern tuts mich. Aber ich vermute auch, daß die Versorgung
des BM was damit zu tun hat.
Lennart Blume
2014-01-22 20:25:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Ist ein Busch Jaeger.. so ein "ganz billiger". da bekommste im Hornbach
10 dafür... aber 1990 war das noch nicht so wie heute.....
LED für Beleuchtungszwecke gab es da noch nicht, aber ESL waren schon
auf dem Markt. Insofern sollte das Problem auch damals schon bekannt
gewesen sein.
Post by Georg Wieser
Und drauf verzichten... Niemals und tauschen geht auch nicht, Alpha BJ
in schwarz ist nicht mehr....
Und es stört mich auch nicht wirklich, ist gut gegen Einbrecher.
Lediglich wundern tuts mich. Aber ich vermute auch, daß die Versorgung
des BM was damit zu tun hat.
Wieviele Anschlüsse hat er denn?
Wenn's nur zwei sind, wundert es mich zumindest nicht mehr.

Ansonsten, der Vorschlag mit dem Relais sollte funktionieren.
Du mußt nur den Platz zum Einbau finden.

Gruß
Lennart
Georg Wieser
2014-01-24 14:14:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lennart Blume
Post by Georg Wieser
Ist ein Busch Jaeger.. so ein "ganz billiger". da bekommste im Hornbach
10 dafür... aber 1990 war das noch nicht so wie heute.....
LED für Beleuchtungszwecke gab es da noch nicht, aber ESL waren schon
auf dem Markt. Insofern sollte das Problem auch damals schon bekannt
gewesen sein.
Post by Georg Wieser
Und drauf verzichten... Niemals und tauschen geht auch nicht, Alpha BJ
in schwarz ist nicht mehr....
Und es stört mich auch nicht wirklich, ist gut gegen Einbrecher.
Lediglich wundern tuts mich. Aber ich vermute auch, daß die Versorgung
des BM was damit zu tun hat.
Wieviele Anschlüsse hat er denn?
Wenn's nur zwei sind, wundert es mich zumindest nicht mehr.
Ansonsten, der Vorschlag mit dem Relais sollte funktionieren.
Du mußt nur den Platz zum Einbau finden.
Gruß
Lennart
Dazu müsste ich ihn jetzt aus der Wand rupfen... und dazu hab ich grad
echt keinen Bock.... sorry.
Thorsten Klein
2014-01-24 19:30:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Ich habe in so einem 3er Spot die verspiegelten 40W Leuchtmittel gegen
die LED-Spots von LIDL, welche die Woche im Angebot waren ersetzt.
Das Licht ist genial. Nichts erinnert mehr an LED. Perfekt... nur....
Da es eine Flurlampe ist wird die über einen Bewegungsmelder
angesteuert. Wenn der "ausschaltet" werden die neuen LED Lampen zwar
deutlich dunkler, aber aus ist was anderes.....
Das hört sich sehr ähnlich an zu <***@mid.individual.net> .
Gehen die ganz aus, wenn du 1-2h wartest?
Horst-D.Winzler
2014-01-24 19:43:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Ich habe in so einem 3er Spot die verspiegelten 40W Leuchtmittel gegen
die LED-Spots von LIDL, welche die Woche im Angebot waren ersetzt
Da es eine Flurlampe ist wird die über einen Bewegungsmelder
angesteuert. Wenn der "ausschaltet" werden die neuen LED Lampen zwar
deutlich dunkler, aber aus ist was anderes.....
Verwende einen Bewegungsmelder mit Relais.
--
mfg hdw
Ernst Keller
2014-02-12 14:42:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Ich habe in so einem 3er Spot die verspiegelten 40W Leuchtmittel gegen
die LED-Spots von LIDL, welche die Woche im Angebot waren ersetzt.
Das Licht ist genial. Nichts erinnert mehr an LED. Perfekt... nur....
Da es eine Flurlampe ist wird die über einen Bewegungsmelder
angesteuert. Wenn der "ausschaltet" werden die neuen LED Lampen zwar
deutlich dunkler, aber aus ist was anderes.....
Mag ja gegen Einbrecher nett sein, aber wie bekomme ich die jetzt
wirklich aus? (Auch die manuelle "Aus" Stellung am BW lässt die LED
Leuchtmittel völlig kalt....)
Vermutlich hat die LED eine zu geringe Leistung, die minimal Leistung ist am
Bewegungsmelder angegeben. Ev. verträgt er auch die LED nicht, oft ist auch
angegeben dass sie nicht für Leuchtstofflampen geeignet sind.

Ernst
Georg Wieser
2014-02-13 17:40:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ernst Keller
Post by Georg Wieser
Ich habe in so einem 3er Spot die verspiegelten 40W Leuchtmittel gegen
die LED-Spots von LIDL, welche die Woche im Angebot waren ersetzt.
Das Licht ist genial. Nichts erinnert mehr an LED. Perfekt... nur....
Da es eine Flurlampe ist wird die über einen Bewegungsmelder
angesteuert. Wenn der "ausschaltet" werden die neuen LED Lampen zwar
deutlich dunkler, aber aus ist was anderes.....
Mag ja gegen Einbrecher nett sein, aber wie bekomme ich die jetzt
wirklich aus? (Auch die manuelle "Aus" Stellung am BW lässt die LED
Leuchtmittel völlig kalt....)
Vermutlich hat die LED eine zu geringe Leistung, die minimal Leistung ist am
Bewegungsmelder angegeben. Ev. verträgt er auch die LED nicht, oft ist auch
angegeben dass sie nicht für Leuchtstofflampen geeignet sind.
Ernst
na ja. Zusammen sind es auch 10W und er schaltet ja. Man merkt ja, daß
es um 2/3 dunkler wird. Er schaltet nur nicht "aus".
Heinrich Pfeifer
2014-02-14 08:13:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
na ja. Zusammen sind es auch 10W und er schaltet ja. Man merkt ja, daß
es um 2/3 dunkler wird. Er schaltet nur nicht "aus".
diese Diskussion dreht sich allmählich im Kreis, dabei wurde die
höchstwahrscheinliche Ursache längst genannt:

Diese Bewegungsmelder sind meistens in Zweidrahttechnik ausgeführt.
Vielleicht macht sich der OP mal die Mühe, das zu kontrollieren: nur
zwei Drähte, einmal Phase und einmal geschaltete Phase, aber kein
Nullleiter.

Der Bewegungsmelder muss ja auch von was leben. Er braucht ein kleines
bisschen Leistung, um den Raum zu überwachen, auch wenn's nur der
Bruchteil eines Watt ist. Zu diesem Zweck lässt er auch im Aus-Zustand
einen kleinen Strom fließen. Das ist bei Zweidrahttechnik unvermeidbar.
Es soll auch Bewegungsmelder mit zusätzlichem Nullleiter geben, aber
dann ist Strippenziehen angesagt.
--
Heinrich
mail: new<at>pfei.eu
Georg Wieser
2014-02-14 17:37:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinrich Pfeifer
Post by Georg Wieser
na ja. Zusammen sind es auch 10W und er schaltet ja. Man merkt ja, daß
es um 2/3 dunkler wird. Er schaltet nur nicht "aus".
diese Diskussion dreht sich allmählich im Kreis, dabei wurde die
Diese Bewegungsmelder sind meistens in Zweidrahttechnik ausgeführt.
Vielleicht macht sich der OP mal die Mühe, das zu kontrollieren: nur
zwei Drähte, einmal Phase und einmal geschaltete Phase, aber kein
Nullleiter.
Der Bewegungsmelder muss ja auch von was leben. Er braucht ein kleines
bisschen Leistung, um den Raum zu überwachen, auch wenn's nur der
Bruchteil eines Watt ist. Zu diesem Zweck lässt er auch im Aus-Zustand
einen kleinen Strom fließen. Das ist bei Zweidrahttechnik unvermeidbar.
Es soll auch Bewegungsmelder mit zusätzlichem Nullleiter geben, aber
dann ist Strippenziehen angesagt.
keine Sorge... ist ja nicht weiter schlimm. Haben wir halt ein
Nachtlicht ;-) Die paar Watt machen mich nicht heiß.

Wenn der BW mal hin ist besorg ich einen der ganz ausschaltet.
Bunyip
2017-08-11 01:18:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
replying to Georg Wieser, Bunyip wrote:
Neuere LED haben einen Widerstand von 2-20 MOhm eingebaut, um kapazitive
Spannungen kurzzuschließen.
Ich würde irgendwas um 500kOhm (1W) in der Leuchte nachrüsten. Danach ist
Ruhe.

--
for full context, visit http://www.polytechforum.com/elektrotechnik/led-lampen-gehen-nicht-mehr-aus-93583-.htm
Loading...