Discussion:
Stromzange
(zu alt für eine Antwort)
Siegfrid Breuer
2017-02-21 00:07:00 UTC
Permalink
Raw Message
Tach zusammen.

Stromzange - Leiter - messen - klar.
Wenn jetzt der Leiter aus zwei parallelen solchen besteht,
hat das einen Einfluss auf den angezeigten Wert?
Oder ist das egal? Strom sei handelsueblicher Wechselstrom.
Danke fuer Erhellung!

Sigi
--
Nicht darauf kommt es an, dass ich etwas anderes meine, als der andere,
sondern darauf, dass der andere das Richtige aus Eigenem finden wird,
wenn ich etwas dazu beitrage. [Rudolf Steiner]
Leo Baumann
2017-02-21 00:42:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Tach zusammen.
Stromzange - Leiter - messen - klar.
Wenn jetzt der Leiter aus zwei parallelen solchen besteht,
hat das einen Einfluss auf den angezeigten Wert?
Oder ist das egal? Strom sei handelsueblicher Wechselstrom.
Danke fuer Erhellung!
Sigi
... scheiß Magnetfelder, wa ...
Siegfrid Breuer
2017-02-21 01:32:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Leo Baumann
Post by Siegfrid Breuer
Tach zusammen.
Stromzange - Leiter - messen - klar.
Wenn jetzt der Leiter aus zwei parallelen solchen besteht,
hat das einen Einfluss auf den angezeigten Wert?
Oder ist das egal? Strom sei handelsueblicher Wechselstrom.
Danke fuer Erhellung!
... scheiß Magnetfelder, wa ...
Im Gegenteil! Ohne die ginge das mit der Stromzange ja nicht.
War das jetzt Deine Umschreibung fuer 'weiss ich auch nicht'?
--
Post by Leo Baumann
ich bin kein Profi und ich weiss, dass es eine ganze Menge gibt, was ich
nicht weiss, aber soo wenig ist es ja nun auch wieder nicht was ich weiss
(bloeder Monolog - koennte man jetzt hier noch ueber ein paar DIN A4
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Peter Koerber
2017-02-21 02:19:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Im Gegenteil! Ohne die ginge das mit der Stromzange ja nicht.
War das jetzt Deine Umschreibung fuer 'weiss ich auch nicht'?
Ey, jetzt hast aber Du Jehova gerufen!
Der Antennenprofessor und sein Nachschleicher Izur Kockenhan haben sich
in der NG bisher eher zu komischen Funk-Antennen ausgelassen und den
"Rothammel" - das Antennenhandbuch eines jeden Funkamateurs - so mehr
oder weniger als Produkt eines Nichtwissers hingestellt. Der Herr
Inschenör hat sogar eine eigene Webseite...
Peter
Siegfrid Breuer
2017-02-21 02:26:00 UTC
Permalink
Raw Message
Der Herr Inschenör hat sogar eine eigene Webseite...
Aber warum hat dann wohl nicht meine Frage beantwortet?
--
Viel Glueck .... und ach ja, ich weiss die Antwort auch nicht...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <sexo2gdm4kep$.kgh871oavnmq$***@40tude.net>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Dieter Wiedmann
2017-02-21 04:19:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Aber warum hat dann wohl nicht meine Frage beantwortet?
Er ist krank.
Leo Baumann
2017-02-21 16:00:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dieter Wiedmann
Post by Siegfrid Breuer
Aber warum hat dann wohl nicht meine Frage beantwortet?
Er ist krank.
Schlechte Nachrichten sind besser als keine Nachrichten.
Leo Baumann
2017-02-21 16:02:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Aber warum hat dann wohl nicht meine Frage beantwortet?
Mit denken an die beiden Magnetfelder hättest Du Dir die Frage selber
beantworten können.
Siegfrid Breuer
2017-02-21 16:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Leo Baumann
Post by Siegfrid Breuer
Aber warum hat dann wohl nicht meine Frage beantwortet?
Mit denken an die beiden Magnetfelder hättest Du Dir die Frage selber
beantworten können.
Mit Denken (grossgeschrieben) und weniger Selbstueberschaetzung
haettest Du es fuer moeglich gehalten, dass ich das getan hatte,
und durchaus zu einem der Realitaet nahekommenden Ergebnis kam,
aber mir nicht sicher war, ob der Abstand zwischen den Leitern,
der ja mindestens das Doppelte von deren Isolierung betragen muss,
moeglicherweise irgendeinen Einfluss auf die Funktion bzw. die
Methode der Messung haben koennte.
Vielen Dank an jene mit einer _brauchbaren_ Antwort bei der Gelegenheit.
Ansonsten frappiert mich die Durchsetzung des Usenets mit ueberheblichen
Trockenbeerendefaekatoren auch abseits der gaengigen Radaugruppen doch
ein wenig.
--
Post by Leo Baumann
nicht jeder hat die Begabung, den Schwachsinn in Worte zu fassen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[bruestet sich Ohlemacher in <qptr0yvxvqef$.1d4lzlzj2e8y9$***@40tude.net>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Leo Baumann
2017-02-21 17:13:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Post by Leo Baumann
Post by Siegfrid Breuer
Aber warum hat dann wohl nicht meine Frage beantwortet?
Mit denken an die beiden Magnetfelder hättest Du Dir die Frage selber
beantworten können.
Mit Denken (grossgeschrieben) und weniger Selbstueberschaetzung
haettest Du es fuer moeglich gehalten, dass ich das getan hatte,
und durchaus zu einem der Realitaet nahekommenden Ergebnis kam,
aber mir nicht sicher war, ob der Abstand zwischen den Leitern,
der ja mindestens das Doppelte von deren Isolierung betragen muss,
moeglicherweise irgendeinen Einfluss auf die Funktion bzw. die
Methode der Messung haben koennte.
Vielen Dank an jene mit einer _brauchbaren_ Antwort bei der Gelegenheit.
Ansonsten frappiert mich die Durchsetzung des Usenets mit ueberheblichen
Trockenbeerendefaekatoren auch abseits der gaengigen Radaugruppen doch
ein wenig.
... "mit dem Denken", dann wird denken groß geschrieben
... "mit denken ... ", dann wird denken klein geschrieben
Siegfrid Breuer
2017-02-21 21:04:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Leo Baumann
... "mit dem Denken", dann wird denken groß geschrieben
... "mit denken ... ", dann wird denken klein geschrieben
Neue Freistilrechtschreibung, oder einfach nur mal eben behauptet?
Oder ist Denken bei Dir prinzipiell nix, was man mit einem Substantiv
benennen wollen wuerde?
Post by Leo Baumann
Post by Siegfrid Breuer
Ansonsten frappiert mich die Durchsetzung des Usenets mit
ueberheblichen Trockenbeerendefaekatoren auch abseits der
gaengigen Radaugruppen doch ein wenig.
--
Post by Leo Baumann
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Leo Baumann
2017-02-21 22:38:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Neue Freistilrechtschreibung, oder einfach nur mal eben behauptet?
Oder ist Denken bei Dir prinzipiell nix, was man mit einem Substantiv
benennen wollen wuerde?
... denken steht da als Verb ...
Axel Berger
2017-02-22 01:28:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Leo Baumann
... denken steht da als Verb ...
Nein. Kontrollfrage: "Mit was?" resp. "womit?" Es gibt das Verb
"mitdenken", in neuer Schreibweise getrennt geschrieben, aber das ist
hier klar erkennbar nicht gemeint.
Gibt es für deutsche Grammatik keinen Simulator?
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Leo Baumann
2017-02-22 01:51:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Axel Berger
Gibt es für deutsche Grammatik keinen Simulator?
Klar, Word, das habe ich getestet und das meckert weder bei klein- noch
bei groß geschrieben ... :)

ok - das reicht jetzt zu der Rechtschreibung ...

fuck German language ...
Siegfrid Breuer
2017-02-22 04:28:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Leo Baumann
Post by Siegfrid Breuer
Neue Freistilrechtschreibung, oder einfach nur mal eben behauptet?
Oder ist Denken bei Dir prinzipiell nix, was man mit einem
Substantiv benennen wollen wuerde?
... denken steht da als Verb ...
Jaja... <seufz> Dann waere 'durch' angebracht gewesen statt 'mit'.
--
Post by Leo Baumann
Merke: Auch die eigenen Irrtuemer zu erkennen und diese als eine
Tatsache anzuerkennen zeugt von Groesse und ist keinesfalls schaendlich.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[der kleine Ohlemacher in <kh5rs7xfevso$.1obgpce5ei1nz$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Hans-Jürgen Schneider
2017-02-22 06:50:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Post by Leo Baumann
Post by Siegfrid Breuer
Neue Freistilrechtschreibung, oder einfach nur mal eben behauptet?
Oder ist Denken bei Dir prinzipiell nix, was man mit einem
Substantiv benennen wollen wuerde?
... denken steht da als Verb ...
Jaja... <seufz> Dann waere 'durch' angebracht gewesen statt 'mit'.
Is noch gar nix. Das muss nämlich 'mithilfe' heißen.

MfG
hjs

Dieter Wiedmann
2017-02-21 04:20:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Koerber
Nachschleicher Izur Kockenhan
Er hat jetzt eine neue Sockenpuppe.


Gruß Dieter
Sebastian Suchanek
2017-02-21 07:57:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Koerber
[...]
Ey, jetzt hast aber Du Jehova gerufen!
Der Antennenprofessor und sein Nachschleicher Izur
Kockenhan
[...]
s/Nachschleicher/Sockenpuppe/


HTH,

Sebastian
Dieter Wiedmann
2017-02-21 04:18:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Stromzange - Leiter - messen - klar.
Wenn jetzt der Leiter aus zwei parallelen solchen besteht,
hat das einen Einfluss auf den angezeigten Wert?
Nein.
Post by Siegfrid Breuer
Oder ist das egal? Strom sei handelsueblicher Wechselstrom.
Danke fuer Erhellung!
Siehe Summenstromwandler.


Gruß Dieter
Michael S
2017-02-21 12:20:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Tach zusammen.
Stromzange - Leiter - messen - klar.
Wenn jetzt der Leiter aus zwei parallelen solchen besteht,
hat das einen Einfluss auf den angezeigten Wert?
Oder ist das egal? Strom sei handelsueblicher Wechselstrom.
Danke fuer Erhellung!
Wenn einer der Hinleiter und der andere der Rückleiter ist, dann zeigt
die Stromzange 0A an.
Sind beide Leiter wirklich parallel geschaltet, dann zeigt die
Stromzange richtig an.
--
Michael
Volker Staben
2017-02-21 21:39:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael S
Wenn einer der Hinleiter und der andere der Rückleiter ist, dann zeigt
die Stromzange 0A an.
Sind beide Leiter wirklich parallel geschaltet, dann zeigt die
Stromzange richtig an.
genau genommen zeigt sie in beiden Fällen "richtig" an...
Georg Wieser
2017-02-21 19:41:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Tach zusammen.
Stromzange - Leiter - messen - klar.
Wenn jetzt der Leiter aus zwei parallelen solchen besteht,
hat das einen Einfluss auf den angezeigten Wert?
Oder ist das egal? Strom sei handelsueblicher Wechselstrom.
Danke fuer Erhellung!
Sigi
Wenn Du sowas wie ein "Lampenkabel" meinst... vergiss es.
Siegfrid Breuer
2017-02-21 21:04:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Post by Siegfrid Breuer
Wenn jetzt der Leiter aus zwei parallelen solchen besteht,
hat das einen Einfluss auf den angezeigten Wert?
Wenn Du sowas wie ein "Lampenkabel" meinst... vergiss es.
Nee, aber 'parallel' koennte man natuerlich so verstehen.
Wie ich schon schrieb, war mir unklar, ob ein einzelner Leiter beim
Messen anders wahrgenommen wird, als zwei, in denen des Strom aber
in dieselbe Richtung fliesst.
--
Post by Georg Wieser
Dat habich zu spaet gepeilt...
[Ottmar Ohlemacher in <152z7jzv1ksjv.6cxcim3lylao$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Loading...